Kurs Solar(fach)berater Photovoltaik-Inselanlagen

Grundlagenseminar zu PV Inselanlagen in Entwicklungsländern.

Solare Inselanlagen, so genannte Solar Home System, sind heute in ländlichen Gegenden der Entwicklungsländer weit verbreitet.

Leider funktionieren viele dieser Inselanlagen nicht effizient und können oft nur wenige Jahre betrieben werden, da sie meist schlecht ausgelegt sind und bei fast allen Anlagen nicht an die Finanzierung der Betriebskosten gedacht wurde. Wenn nach wenigen Jahren die Batterie oder der Akku nicht mehr funktioniert, mangelt es den Nutzern und/oder Betreibern häufig an Geld eine Neue zu kaufen – das System verbleibt ungenutzt und verfällt.

In einer Studie, die Nieuewenhout et al 2001 durchführte, wurde wissenschaftlich belegt, dass nur 25% der 3000 in Asien, Afrika und Lateinamerika evaluierten Anlagen ineffizient oder schlimmsten Falls, nicht mehr in Betrieb sind. Ein Hauptgrund hierfür sind die fehlenden Kenntnisse der Betreiber und/oder Nutzer zur Funktionsweise und Wartung der Anlagen in den Entwicklungsländern. Um dieses Wissen zu erweitern führte die DGS eine Bildungskampagne (www.reepro.info) in Laos und Kambodscha durch und entwickelte Ausbildungspakete für erneuerbare Energien für verschiedene Zielgruppen sowie das REEPRO Handbuch „Erneuerbare Energien in Entwicklungsländern“, das für diesen Kurs als Lehrmaterial dient.

Im Rahmen der Projektarbeit der DGS in Asien, Afrika und Latein Amerika wurde deutlich, dass viele der gescheiterten und ineffizienten Projekte, durch eine kompetente Bewertung der Planungsunterlagen und Angebote, funktionieren könnten. Darum soll dieses Seminar seine Teilnehmer in die Lage versetzten Angebote und Konzepte zu Inselanlagen technisch und wirtschaftlich zu bewerten, um die finanziellen Mittel für entsprechende Projekte effizient in eine langfristige und nachhaltige Entwicklung der Zielgruppe zu investieren.

Teilnehmer:

Das Seminar richtet sich an alle, die Photovoltaikprojekte in Entwicklungsländern betreuen oder im Rahmen von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit diesem Thema konfrontiert werden.

Es ist kein Vorwissen notwendig, wobei Teilnehmer die bereits Erfahrungen zu dem Thema in Entwicklungsländern sammeln konnten, das Seminar bereichern.

Inhalte des Seminars

  • Vorstellung der Energy for Life Kampagne inklusive der genutzten Medien,
  • Grundlagen: Photovoltaik,
  • Komponenten: PV-Module, Akkumulatoren, Laderegler, Kabel,
  • Planung und Auslegung,
  • Einsatzmöglichkeiten, geeignete Konzepte,
  • Betrieb und Wartung,
  • Angebotsbewertung,
  • Experimente mit dem leXsolar-Experiment off-grid Übungskoffer.

Kursinformationen

  • Dauer: 3 Tage, d.h. 24 Unterrichtseinheiten
  • Ort: Hauptveranstaltungsort ist Weimar. Der Kurs kann auf Anfrage auch vor Ort im Betrieb durchgeführt werden.
  • Kosten: Kursgebühr: 450,- EUR – inkl. REEPRO Handbuch Erneuerbare Energien in Entwicklungsländern
  • Prüfungsgebühr: 59,- EUR

Jede/r Teilnehmer/in erhält zum Abschluss eine Teilnahmebestätigung.

Es können Sonderpreise für Hotelzimmer erfragt werden!

Weitere Termine können auf Anfrage vereinbart werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.